instax DIY Beauty Bag feat. Bloggerin Luzia Pimpinella

Alle Stories

21.03.2019

Meine Tochter liebt zwei Dinge ganz besonders… die Fotografie – egal ob digital oder analog und besonders gern instant – und auch das Kreieren eines ausdrucksstarken Make-Ups. Oft ist es schon fast temporäre Kunst, die sie dabei in ihr Gesicht malt. Fotografieren und Malen, eben auch im eigenen Gesicht, ist für sie Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Deswegen habe ich neulich etwas Cooles als Geschenk für Luzie selbstgenäht: ein Make-Up-Täschchen mit Klarsicht-Fenster für instax Sofortbilder!

Die instax Sofortbilder für dieses DIY-Projekt habe ich mit meinem Smartphone Printer instax SHARE SP-3 ausgedruckt. Den liebe ich total, weil ich jederzeit jedes digitale Bild in ein instax Sofortbild verwandeln kann. Gesteuert wird der Drucker dabei ganz einfach über eine App auf meinem Smartphone. So kann ich auch Fotos ausdrucken von Tagen, an denen ich meine instax SQUARE SQ6 Sofortbildkamera nicht dabeihatte.

Die Filme für die instax SQUARE und auch mini-Formate gibt es übrigens nicht nur klassisch mit weißem Rahmen, sondern auch in coolem Schwarz. Für Luzie und ihr Motto „black is beautiful“ die perfekte Wahl!

Ihr braucht für dieses Projekt:

  • 2 Stück Stoff für Außen, 24 x 18 cm und 2 Stück Stoff für das Innenfutter, 24 x 18 cm
  • optional 2 Stück Vlieseline H250 oder Filz als verstärkendes Futter, 24 x 18 cm
  • 1 Stück starke, transparente Plastikfolie, 20 x 10 cm (doppelte Klarsicht-Fototasche) oder 10 x 10 cm (einfache)
  • Bügeleisen, 1 Reißverschluss von mind. 20 cm Länge, Nähmaschine, passendes Nähgarn, Stecknadeln oder Klebeband, eventuell Webband und Aufnäher zum Verzieren
  • ein instax SQUARE Sofortbild. Entweder direkt aus der Sofortbildkamera oder aber mit dem instax SHARE SP-3 Printer ausgedruckt.

Und so geht’s:

  1. Schneidet alle Stoffe und auch die Plastikfolie wie oben angegeben zu. Alle Teile beinhalten bereits die Nahtzugabe.
  2. Bügelt die Vlieseline auf die linke Seite der beiden Außenstoff-Teile. Oder fixiert stattdessen eine Lage Filz mit 2 Streifen Klebeband auf der linken Seite des Außenstoffs.
  3. Nehmt ein Außenteil und legt es mit der rechten Seite nach oben auf den Tisch. Fixiert den Reisverschluss (RV) mit der Oberseite nach unten bündig an der oberen Kante des Stoffes. Nehmt dafür Stecknadeln oder, besser noch, das Klebeband zur Hilfe.
  4. Fixiert nun auch noch den Futterstoff genauso an der oberen Kante – mit der rechten Seite nach unten! Öffnet dann den RV vorsichtig bis zur Mitte und steppt mit der Nähmaschine und einem Standardfüßchen zwischen RV-Zähnchen und Außenkante eine Naht. Nun habt ihr ein Außenteil und ein Innenteil mit dem RV dazwischen verbunden, das erste Taschenteil ist fertig.
  5. Klappt alle Stoffschichten von der freien RV-Seite weg. Legt das Taschenteil mit dem Außenstoff nach oben vor euch auf den Tisch. Setzt nun den 2. Außenstoff rechts auf rechts an die offene Kante des RV an und fixiert ihn so wie eben. Dreht das Ganze um und wiederholt es mit dem Innenstoff.
  6. Öffnet den RV vorsichtig wieder bis zur Hälfte und steppt nun auch auf dieser Seite mit der Nähmaschine eine Naht, wie zuvor. Ihr habt jetzt alle Taschenteile am RV festgenäht und habt je einen Außenstoff und einen Futterstoff auf beiden Seiten des RV.
  7. Näht nun in einem Zwischenschritt die transparente Plastikfolie auf den Außenstoff einer Seite (und nur auf den!) und lasst die Oberkante offen, so dass eine Einstecktasche für das instax Sofortbild entsteht. Wenn ihr mögt, könnt ihr zusätzlich noch Aufnäher zur Verzierung mit aufsteppen.
  8. Klappt danach die Taschenteile so aufeinander, dass beide Außenstoffe rechts auf rechts auf der einen Seite des RV liegen und auf der anderen Seite beide Teile des Innenstoffes. Der RV muss jetzt unbedingt bis zur Mitte geöffnet sein und die Zähnchen des RV müssen zum Außenstoff ausgerichtet sein.
  9. Näht nun einmal an der Außenkante des Taschenrohlings alle Seiten mit der Nähmaschine zusammen. Geht dabei langsam und vorsichtig über den RV hinweg, damit eure Nadel nicht abbricht. Keine Sorge, das geht!
    Sehr wichtig: Lasst an der Unterseite des Innenfutters eine Öffnung zum Wenden der Tasche!
  10. Schneidet danach die überstehenden, an der einen Seite offenen Enden des überstehenden Reißverschlusses einfach mit einer Schere ab.
  11. Wendet das Kosmetiktäschchen und drückt die Ecken schön von innen raus. Mir hilft dabei ja immer ein Essstäbchen
  12. Lasst das Innenfutter erst einmal noch außen, denn dort ist ja noch das Loch zum Wenden. Fasst den Stoff an dieser Stelle zusammen und steppt die Wendeöffnung mit einer Naht zu.
  13. Danach könnt ihr auch den Futterstoff in die Tasche stülpen. Das Kosmetiktäschchen ist fertig genäht!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen! #instaxyourlife!

… macht es hübsch! Nic

Website: https://www.luziapimpinella.com
Instagram: https://www.instagram.com/luziapimpinella/

 

 

 



  Für dieses Produkt gibt es leider noch keine 360 Grad Ansicht